“So viele Sicherungen, die vernachlässigt wurden”. Der zweite Teil der Untersuchung Meldung der Prabowo Komplizen umzingelte das Projekt der Nahrung Scheune und bedrohte die Umwelt, den Papua Wald und den Orang Utan Lebensraum

Illustration - IST
  • Die indonesische Regierung zog viele verschiedene Regeln des Umweltschutzes für das “Nahrung Scheune” Projekt (food estate) vorantreiben aus, um die Nahrungsproduktion zu erhöhen.
  • Ein Betrieb, der von den Komplizen des Verteidigungsministers Prabowo Subianto ausgeführt wurde, bereitete den Profit von diesem Projekt zu ernten vor. Sie versuchten eine Investition etwa 33 Billionen Rupiah bekommen.
  • Das “Nahrung Scheune” Projekt zielte auch auf die Wälder in Papua. Die Beobachter sagten dieser Plan verschiedene Regeln übertreten. Außer wurde so viele Interessenkonflikte gefüllt.

Die Veröffentlichung dieser Untersuchung Meldung war ein Arbeitsergebnis der Zusammenarbeit zwischen Gecko Project, Tempo, und Jubi

Der Standort des food estate, der von dem Verteidigungsministerium vorgeschlagen wurde. Dieser Standort stand in der Zentral-Borneo Provinz. Größtenteils die Flächen, die vorgeschlagen wurde, mit dem Orang Utan Lebensraum vermischt hatte. – Gecko Project

So viele Sicherungen, die vernachlässigt wurden

Am Anfang der Fokus des food estate Programms hatte vieler auf den Regierungsplan gerichtet, um eine Reispflanze Produktion in dem Gebiet des Torffeldes in Zentral-Borneo zu aktivieren.

Dieser Plan erntete plötzlich viele Kritik, weil nur eine Naturkatastrophe wiederholen werden bewertet wurde, die schon an den letzten zwei Dekaden im desselben Standort passiert war. Zu jener Zeit hatte das ähnliche Projekt ein Torffeld verursacht vertrocknen und produzierte sogar die Gasemission des Glashauses in den massiven Beträgen und erntete nur wenige Reispflanze. Das Ministerium für die Umwelt und die Forstwirtschaft (KLHK) versuchte die Sorge zurückweisen, dass dieses Projekt eine Umwelt Katastrophe verursachte. Im Gegenteil verlangte KLHK dieses Projekt ein Ziel haben, um eine Region geschütztes Waldes, die ungesetzlich abgeholzt hatte, zu rehabilitieren. Und wanatani bzw. die Landwirtschaft, die eine Ernte ernten konnte, brauchte aber keinen Wald zu roden.

“Wir haben auch eine Verpflichtung zu versichern, dass es keine Borneo Orang Utan gibt, die gejagt werden sein werden,” sagte Siti Nurbaya Bakar, der Minister von dem Ministerium für die Umwelt und die Forstwirtschaft (KLHK).

Aber delegierte der Präsident Jokowi des Verteidigungsministers, Prabowo Subianto-seiner frühere Rivale in zweiten Male letzter Präsidentschaftswahl-auf das food estate Projekt zu verantworten.

Am gleichen Monat, wenn Jokowi das Torffeld in Süd-Borneo besucht hatte. Die hohe Beamter der TNI bzw. Indonesische Nationalarmee und des Verteidigungsministeriums veranstalteten eine Begegnung mit der regionalen Regierung im Gunung Mas Gebiet 150 Kilometer im nördlichen Teil des Standortes des Jokowi Besuches sein.

Dort die Gesellschaft des Dayak Stammes lebte in den kurvenreichen großen Flüssen entlang nach Süden von der Borneo Insel durch den Wald und in der Javasee münden.

Das Verteidigungsministerium zielte auf ausgebreiteten Urwald in der Ostseite des Kahayan Flusses, der ein Lebensraum von dem örtlichen Bewohner war, um ein Essen zu sammeln, einen Gummibaum zu anzapfen und ein Holz zu suchen.

Die Meinung von den Dorfsoberhauptern, die wir befragten, dass sie in einer Begegnung mit den hohen Beamten des Ministeriums und einem hohen militärischen Offizier am letzten Juli 2021 eingeladen worden waren. Ein Monat nachdem das food estate Projekt verkündet wurde.

Diese Leute aus Jakarta äußerte ihre Wünsche für die Plantage roden, um die nationale Nahrungsbedürfnisse zu sicher stellen. Aber wurde dieser Plan nicht detail erklärt. Der Dorfbewohner wurde auch keinen Bescheid gegeben, wo war der Standort und wann wurde dieses Projekt angefangen werden sein.

Es war nur in einigen Wochen später, brachte Prabowo einen Antrag zum KLHK vor, um eine Nahrung Plantage in Gunung Mas, dass die Oberfläche fast genauso mit der Hälfte Jakarta war, zu bauen. Zu jener Zeit gab es keine Regel, die was die food estate Region erklären war. Wie war sogar die Art zu machen.

Das Ergebnis der Kartierung von dem Satellitenbild zeigte, dass wenn der “Nahrung Scheune” Plan, der von der Regierung vorgebracht wurde, war der Großteil des Standortes, der gezielt wurde, eine Region des Regenwaldes.

Auf diese Untersuchung, von der Regierung zugestimmt wurde, verwies, war der Großteil der Fläche ein Lebensraum des Orang Utans.

“Am Anfang informieren sie doch nicht, [dass die Oberfläche] bis zu den 33.000 Hektaren ist,” sagte Mine Yantri, ein Dorfoberhaupt, das diese Begegnung am letzten Juli 2021 besucht hatte.

“Ja, wir können aber nicht das Regierungsprogramm ablehnen.”

Der Prozess der Landsrodung in Gunung Mas war am mitten November 2020 angefangen worden, wenn das Alter der Regelung über das food estate noch 3 Wochen war.

Obwohl in den Anfangsbegegnungen verwickelt worden war. Der Dorfbewohner in dem Standort des Projektes herum bekam noch keine genüge Information.

Sigo, ein traditioneller Anführer von dem Tewai Baru Dorf hatte seine Spur, um die Hölzer zu suchen, wurden von den Armeen angehalten, die gerade auf neues geöffnetes Gelände bewachten. Dann fing der Dorfbewohner die Gesellschaft Figuren wie Sigo anklagen an, dass er das Gelände mit keinem Wissen von dem Bewohner verkauft hatte.

“Es ist völlig falsch, oder?” fragte Sigo.

Die Bedingung der Funktionsverschiebung des Geländes als eine öffentliche Beratung für das KLHS wurde gerade von dem Verteidigungsministerium drei Monate später gemacht. Das war am Februar 2021. Zu jener Zeit wurden mehr als 600 Hektare des Geländes schon gerodet.

Die Präsentation, die von dem KLHK in der Arbeitssitzung mit dem DPR der IV Kommission am März 2021 erklärt wurden, zeigte an, dass das Verteidigungsministerium noch nicht verschiedene Bestimmungen, die zur Funktion des Geländes verschieben verpflichtet wurde, erfüllt hatte.

Das Gelände, das von dem Verteidigungsministerium gezielt wurde, trat in der Kategorie des Produktionswaldes ein und durfte nicht als die Plantage der Landwirtschaft werden sein.

Adrianus von ICEL meinte, dass diese Ereignisse Reihe “eine Vermutung der Übertretung” des Forstwirtschaftsrechtes zeigten.

“In diesem food estate Kontext gibt es viele Sicherungen, die später einfach vernachlässigt werden,” setzte er hinzu.

“Die KLHS Zusammenstellung, die vernachlässigt wird, die Gesellschaft, die nicht verwickelt wird, wird der Prozess auch geschlossen gemacht.”

Zu uns brachte dem Verteidigungsministerium die Ausflüchte vor, dass diese Rodung des Geländes mit der Regelung im Jahr 2018 gepasst hatte, die in der dringenden Situation “leihen und benutzen” der Region des Waldes für andere Nutzung ohne den Status verändern erlaubte. Sie sagten, dass sie “angepasst hatten”, als die food estate Regel im 2020 gegolten wurde.

Die Rodung dieses Geländes wurde auf die Instruktion “von dem Präsident Jokowi in der Kabinettssitzung gemacht basieren.”

Wenn unserer Reporter diesem Standort am letzten August besucht hatte, wurde dieses Gelände von den Armeen bewacht. Moeldoko der Stabschef des Präsidenten sagte, dass der Armeeauftrag von dem Gesetz Nummer 34 Jahr 2004 über der TNI bzw. Indonesische Nationalarmee erlaubt wurde.

Dieses Gesetz verpflichtete den Präsident eine Zustimmung des Parlamentes bzw. DPR für die Mobilisierung der TNI bzw. Indonesische Nationalarmee. Aber fanden wir kein Dokument, dass diese Bedingung schon erfüllt konfirmieren hatte. Zwei Sicherheitsbeobachter informierten uns die Kraft Mobilisierung der Armee für das “Nahrung Scheune” Projekt wahrscheinlich das Gesetz übertreten.

Obwohl das Gelände, das schon gerodet hatte, sehr breit war, aber waren nur zirka 30 Hektare der Gelände, die schon einen Maniok bis letzten August 2021 gepflanzt hatten. Basierte auf die Beobachtung unseres Reporters, dass so viele Maniok Bäume verwelkt hatten. Und wurden die Blätter gelb zu sein. Es war auch nicht wenig, die schon abgestorben waren.

Prabowo hatte eine Ambition einen Maniok, die Größe mehr als 1 Million Hektare für den Weizen auswechseln. Als eine Bemühung indonesischer Abhängigkeit an dem Nahrungsimport war. Das Verteidigungsministerium glaubte auch, dass der Maniok für verschiedene weiterverarbeitete Produkte außer das Essen, von dem pflanzlichen Brennmaterial bis die Pharmazie benutzt können wurde.

Aber findet Reinhardt Howeler ein Wissenschaftler, der Jahrzehnte den Maniok untersuchte, dass die Eröffnung des Manioks Plantage schwierig war. Größtenteils der Maniok Bedarf der Welt wurde von Volker Plantage beliefert. Sagte er. Und die meiste Maniok Plantagen mit der Oberfläche mehr als ein paar hundert Hektare hatte ein sehr arbeitsintensives Charakteristikum, damit es nicht sparsam war.

Für den Howeler, die Maniok Plantage mit der Oberfläche 32.000 Hektare die größte war, die er gehört hatte. Zirka fünf Male größter Garten, der er auch gehört hatte.

Der Professor Achmad Subagio, ein Fachmann des Manioks, der das Projekt des Verteidigungsministeriums in Gunung Mas begleitete, sagte der Maniok eine intensive Pflege für vier Monate brauchen, nachdem er gepflanzt wurde. Er hatte noch nicht den Standort dieser Plantage seit Februar besucht.

“Wenn es keine finanzielle Pflege [der Maniok] sicher dünn sein gibt,” fügte er hinzu.

Aber rodete das Verteidigungsministerium eilig den Wald, sogar bevor noch keinen Haushalt bekam, um eine Plantage zu formen. Es war fast ein Jahr, nachdem diese Abholzung des Waldes gemacht wurde. Sie erklärten “noch einen Regelungsprozess und eine Zuteilung des Haushaltes” für dieses Projekt warten. (*)

Übersetzerin: Myra Mariezka Annisa

Leave a Reply

Your email address will not be published.