Die KKR ist eine Lösung für die Menschenrechtsverletzung in Papua

Menschenrechtsverletzung
Die Demonstration für die Ablehnung der Erweiterung in der Jayapura Stadt am Freitag (29.7.2022). - Jubi/Theo Kelen

Jayapura, Jubi – Der Vorsitzende von dem Wahrheits-und Versöhnungskommissionsteam der Cenderawasih Universität, Prof Dr Melkias Hetharia erklärte, dass die Bildung der Wahrheits-und Versöhnungskommission eine genaue Lösung für die Menschenrechtsverletzung in Papua lösen war. Es war für den erfüllten friedlichen Papua und die Versöhnung im Einheitsstaat der Republik Indonesien.

Dieser Fall wurde von dem Hetharia als der Sprecher in der Diskussion “Die Wahrheits-und Versöhnungskommission und ihre Forderungen in Papua” mitgeteilt, die online von der demokratischen Allianz für den Papua am Freitag (29.9.2022) veranstaltet wurde.

Hetharia erklärte, dass diese Wahrheits-und Versöhnungskommission eine Pflicht hatte, um eine Enthüllung der Wahrheit durch die Ermittlung auf die Menschenrechtsverletzung, die in Papua passierte, durchzuführen. Nach der Ermittlung, die mit dem vorhandenen aufrichtigen und dem ehrlichen Schuldgeständnis von dem Täter und der aufrichtigen Verzeihung von dem Opfer begleitet wurde, gewesen war.

“Deshalb wird es eine Versöhnung zwischen dem Opfer und auch natürlich dem Staat erschaffen haben, wenn der Staat ein Akteur wäre. Und wird es gehofft, dass es einen förderlichen Zustand erschaffen hat. Es gibt keine Rache, Besorgnis noch Angst sein,” sagte er.

Hetharia erklärte für den Plan dieser KKR Bildung antreiben, war es einige Aktivitäten durchgeführt worden. Sie waren ein Seminar, eine Sitzung, noch eine Diskussion in der Fokusgruppe, sowohl im papuanischen Land als auch in Jakarta. Hetharia dachte, wenn es gebildet würde, dann müsste die Mitgliedschaft der Wahrheits-und Versöhnungskommission von neutralen und professionellen Leuten gefüllt werden. Es hatte ein Ziel für die Problemlösung der Menschenrechtsverletzung gut laufen können, die aus dem Element der Akademiker, der Aktivisten noch der Menschenrechtsaktivisten bestanden und erforderte es ein Element der Frauen in dieser KKR sein.

“Sie die (KKR Mitglieder) müssen wirklich neutral sein. Sie dürfen nicht sich auf die Seite des Opfers noch des Täters stellen,” sagte er.

Hetharia erklärte, dass in der Durchführung der Pflicht die Mitgliedschaft der Wahrheits-und Versöhnungskommission in den vier Unterkommissionen geteilt werden erforderte. Sie waren Unterkommission der Enthüllung der Wahrheit, die Unterkommission der Amnestie, die Unterkommission der Kompensation, der Restitution, der Rehabilitation und am wichtigsten die Unterkommission der Klarstellung von der papuanischen Geschichte.

Hetharia erklärte, dass in der Durchführung der Pflicht diese Kommission den Fall der Menschenrechtsverletzung ermittelte, der seit 1963 nur für die Fälle, die noch nicht von der Justiz entschieden worden, sein passierte. Einige von ihnen, die von der Wahrheits-und Versöhnungskommission ermittelt werden erforderten, waren unter anderen das massive Massaker, die Gewalt, die Folterung, die Entführung, die Festnahme, der Mord, die sexuelle Gewalt beziehungsweise die Vergewaltigung und die kleine noch große Skala von der gezwungene Beseitigung.

“Kurz gesagt, der ermittelte Fall ist die Fälle, die in der Durchsetzung der Menschenrechte einbezogen werden. Wie es im Gesetz Nummer 39 von 1999 über die Menschenrechte und das Gesetz Nummer 26 von 2000 über das Menschenrechtsgericht angegeben hat,” sagte er. (*)

Leave a Reply

Your email address will not be published.