Der Staatsanwalt präsentierte 2 Polizeien als die Zeugen des Falles von den 7 Morgenstern-Flaggern

Morgenstern
Die folgende Untersuchung der Zeugen der Staatsanwaltschaft von dem 7 Morgenstern-Flaggersprozess in der Gerichtsverhandlung im Abepura Gefängnis der Jayapura Stadt am Donnerstag (21.7.2022) - Jubi/Theo Kelen

Jayapura, Jubi – Das Jayapura Amtsgericht am Donnerstag (21.7.2022) setzte die Gerichtsverhandlung am Donnerstag (21.7.2022) den Fall des angeblichen Verrates, der sieben Morgenstern-Flagger in der Cenderawasih Sportarena verwickelte, fort. In der Gerichtsverhandlung an diesem Donnerstag, der Staatsanwalt präsentierte zwei Polizeien, die diese sieben Morgenstern-Flagger festgenommen hatten, als die Zeugen sein.

Diese sieben Morgenstern-Flagger, die gerade im Prozess dieses angeblichen Verrates verurteilt wurden, waren Melvin Yobe (29), Melvin Fernando Waine (25), Devion Tekege (23), Yosep Ernesto Matuan (19), Maksimus Simon Petrus You (18), Lukas Kitok Uropmabin (21) und Ambrosius Fransiskus Elopere (21). Sie wurden für einen Verrat angeklagt, weil sie eine Morgenstern-Flagge in der Cenderawasih Sportarena am 1. Dezember 2021 geflaggt hatten und hatte einen Umzug mit einem Spruchband, das einen Morgenstern-Muster gehabt hatte, tragen veranstaltet.

Dieser Gerichtsprozess wurde von dem Senat, der von Rommel F Tampubolon SH zusammen mit dem Mitgliedsrichter Wempy W.J Duka SH MH  und Thobias B SH geleitet wurde, geführt. Der Richter Wempy W.J Duka SH MH war ein Mitgliedsrichter, der Mitgliedsrichter Iriyanto T SH wechselte, der gerade im Urlaub war.

Diese Gerichtsverhandlung am Donnerstag wurde im Abepura Gefängnis der Jayapura Stadt veranstaltet. Der Staatsanwalt präsentierte zwei Polizeien, die den Melvin Yobe und seine Freunde festgenommen hatten, als sie gerade einen Umzug mit einem Morgenstern-Musterspruchband tragen veranstaltet hatten. Diese beide Polizeien waren Barnabas Ferdinand Simbiak und Juliant Prasetya Rachman.

In seinem Zeugnis, sagte Barnabas Ferdinand Simbiak, dass er den Melvin Yobe und seine Freunde festgenommen hatte, als sie einen Umzug vor dem Hauptquartier der papuanischen regionalen Polizei (Polda) am 1. Dezember 2021 veranstaltet hatten. “Ich habe sieben Leute gesehen. Einer von ihnen habe ich nicht gesehen. Sie haben eine Morgenstern-Flagge und ein Spruchband getragen,” sagte Simbiak die Frage von dem Senat antworten.

Simbiak erklärte, dass damals er im Posten der integrierten Polizeidienststelle (SPKT) war, der etwa 50 Meter aus dem Standort der Festnahme von diesen sieben Morgenstern-Flaggern entfernt war. Simbiak bekannte, dass er keine Stimme gehört hatte, die von sieben Angeklagten geschrien worden waren. Simbiak erklärte, dass er auch nicht das Ziel von diesen sieben Angeklagten gewusst hatte, die einen Umzug veranstaltet hatten.

Er und die Anzahl der Polizeien die Täter festgenommen hatten, weil sie einen Verkehrsstau der Straße verursacht hatten und hatten sie einen Umzug ohne die schriftliche Erlaubnis haben veranstaltet. “Sie haben einen langen Marsch in Reihen von der Mitte der Straße durchgeführt. Sie haben [den Straßennutzer] gestört und haben sie sich stauen [gemacht],” sagte er.

Simbiak und einige Polizeien hatten dann Melvin Yobe und seine Freunde zum Posten der SPKT gebracht. “Es hat keinen direkten Befehl zum Mitglied gegeben. Ich bin direkt nach dem Standort gegangen und bin ich von anderen polizeilichen Mitgliedern gefolgt worden,” sagte er.

Simbiak und diese sieben Angeklagten, die festgenommen worden waren, hatten nicht bekämpft und hatten sie die Anweisung die Polizeien, die sie festgenommen hatte, gehorcht. “Es hat keinen Kampf gegeben und sind [sie die Anweisung] zum Posten der SPKT gefolgt. Sie haben mir sehr respektiert,” sagte er.

Simbiak dachte, dass die Polizeien, die Melvin Yobe und seine Freunde festgenommen hatten, sie nicht verhört hatten. Er erklärte, dass Melvin Yobe und seine Freunde von dem Offizier und von keiner Polizei, die sie festgenommen hatte, befragt worden waren. “Nach [sie] festgenommen worden sind, [wir] haben keine Kommunikation mit ihnen gehabt. Es ist ein Offizier gewesen, der mit ihnen gesprochen hat,” sagte Simbiak.

Simbiak erklärte, dass es eine Polizei von der Direktion für allgemeine kriminalpolizeiliche Ermittlungen (Ditreskrimum) der papuanischen Regionalpolizei gewesen war, die danach zum Posten der SPKT gekommen war und hatte sie den Melvin Yobe und seine Freunde zur Ditreskrimum gebracht. Melvin Yobe und seine Freunde waren dann von dem Ermittler in der Ditreskrimum der papuanischen Regionalpolizei untersucht worden. “Ich bin nicht da gewesen, als sie eine Erklärung befragt worden sind,” sagte Simbiak.

Simbiak erklärte auch, dass er eine Anfrage von der Ditreskrimum der papuanischen Regionalpolizei akzeptiert hatte, um einen Empfehlungsbrief und einen offiziellen Bericht des Ereignisses von dem Morgenstern-Flaggen und dem Umzug, die von dem Melvin Yobe und seinen sieben Freunden durchgeführt worden waren, zu veröffentlichen.

Der Rechtsberater von dem Melvin Yobe und seinen Freunden fragte dann, ob aus der Simbiak Meinung der Papua direkt unabhängig wegen des Morgenstern-Flaggens und des Umzuges an diesem 1. Dezember 2021 gewesen war. Simbiak antwortete, dass der Papua nicht also direkt unabhängig nur wegen der Aktion von sieben Angeklagten gewesen war. “Es hat keine Auswirkungen für die papuanische Unabhängigkeit,” sagte er.

Der Rechtsberater von dem Melvin Yobe und seinen Freunden hatte auch gefragt, ob der Fall des Morgenstern-Flaggens und des Umzuges mit diesem Vortrag der Morgenstern-Flagge durch den restorative justice Mechanismus aufgelöst werden könnte. Simbiak übermittelte, dass er eine Aufgabe für das Problem von dem Melvin Yobe und seinen Freunden versichern hatte, damit es nicht zu weit weiter ging. Im allgemeinen gültigen Verfahren sollte es den Melvin Yobe und seine Freunde von dem Posten der SPKT untersucht und werden sie eine Erklärung befragt. “Wenn wir damals wären, die es bearbeitet hätten, vielleicht hätte es eine andere Version,” sagte er.

Der Staatsanwalt präsentierte auch den Juliant Prasetya Rachman. Eine andere Polizei, die auch den Melvin Yobe und seine Freunde festgenommen hatte. Juliant war eine Polizei, die eine Aufgabe im Sicherheitsgeheimdienst beziehungsweise Intelkam der papuanischen Regionalpolizei sein hatte.

Juliant erklärte, dass er einen Umzug von dem Melvin Yobe und seinen Freunden gesehen hatte, als er unterwegs aus seinem Haus im Klofkamp polizeilichen Wohnheim nach dem Hauptquartier der papuanischen Regionalpolizei gewesen war, weil er einen Streikposten sowie eine 1. Dezember 2021 Sicherung der öffentlichen Ruhe am durchführen geworden wurde. Er übermittelte, dass am jeden 1. Dezember die Polizei eine Sicherung der öffentlichen Ruhe durch führte, weil dieses Datum von der papuanischen Gemeinschaft als ein Tag der Unabhängigkeit sein gefeiert wurde. “Am jeden 1. Dezember wird es eine Sicherung der öffentlichen Ruhe durchführen,” sagte er.

Juliant übermittelte, dass er damals nach dem Hauptquartier der papuanischen Regionalpolizei mit einem öffentlichen Verkehrsmittel gefahren war. Aus dem öffentlichen Verkehrsmittel hatte Juliant gesehen, dass der Melvin Yobe und seine Freunde einen Umzug mit einer Morgenstern-Flagge und einem Spruchband tragen veranstaltet hatten. Er hatte auch gehört, dass diese sieben Angeklagten ein Geschrei “Freies Papua!” geschrien hatten und hatten sie die Anfeuerungsgeschrei gesungen. “Wir sind keine rot-weiße Flagge, wir sind aber eine Morgenstern-Flagge”. “Ich habe eine Stimme [aus] dem Taxi gehört,” sagte Juliant zum Senat.

Juliant war dann aus dem Taxi gestiegen und hatte er direkt die Morgenstern-Flagge beschlagnahmt, die in diesem Umzug getragen worden war. Er hatte dann diese Morgenstern-Flagge zu einer von Polizeien geliefert, die Melvin Yobe und seine Freunde festgenommen hatte.

Juliant erklärte, dass er den Barnabas Ferdinand Simbiak nicht gesehen hatte, wenn er die Morgenstern-Flagge beschlagnahmt hatte. “[Ich] habe den Herr Simbiak nicht gesehen, wenn er die Angeklagten zum Posten der SPKT gebracht hat. Als [ich] die Morgenstern-Flagge genommen habe, ist der Herr Simbiak nicht da gewesen,” sagte er.

Juliant erklärte, dass er eine Initiative ergriffen hatte oder ohne den Befehl von niemanden war, um den Melvin Yobe und seine Freunde festzunehmen, weil er sie eine Morgenstern-Flagge tragen gesehen hatte. Juliant sagte, dass Melvin Yobe und seine Freunde bekämpft hatten, als er die Morgenstern-Flagge, die sie getragen hatten, zu beschlagnahmen versucht hatte. Juliant sagte die Morgenstern-Flagge eine Handlung des Verrates symbolisieren, weil sie ein Symbol für die Freiheit des Papuas oder den Wunsch war, um sich selbst aus dem Einheitsstaat der Republik Indonesien zu trennen.

Jedoch wusste Juliant nicht, welche Regel, die die Leute eine Morgenstern-Flagge flaggen verbot. “Ich weiß die [Morgenstern]-Flagge als ein Symbol für den Staat bekämpfen sein, um sich selbst aus dem Einheitsstaat der Republik Indonesien zu trennen. [Jedoch weiß ich] nicht, dass es eine Regel gibt, die eine Morgenstern-Flagge flaggen verbietet,” sagte er.

Juliant erklärte dann, dass er gewusst hatte, dass Melvin Yobe und seine Freunde eine Morgenstern-Flagge in der Cenderawasih Sportarena von dem Hochladen auf sozialen Medien wie Facebook, Tiktok und Instagram sein geflaggt hatten. Er hatte gerade diese Dinge gewusst, nach er den Melvin Yobe und seine Freunde festgenommen hatte.

Der Rechtsberater von Melvin Yobe und seine Freunde fragten danach, ob Juliant fand, dass Papua unabhängig wegen des Morgenstern-Flaggens in der Cenderawasih Sportarena sein geworden wurde oder durch den Umzug, der von Melvin Yobe und seine Freunde durchgeführt wurden. Juliant antwortete, dass Papua nicht also unabhängig wegen der Aktion der sieben Angeklagten war.

Der Senat gab auch eine Gelegenheit für sieben Angeklagten, um die Zeugen dieses Staatsanwaltes zu befragen. Maksimus Simon Petrus You widersprach danach, wenn ihrer Umzug als einen Verkehrsstau verursachen genannt wurde. You bestätigte, dass er mit seinen sieben Freunden einen Umzug im Straßenrand veranstaltet hatten.

Anderer Angeklagte, Ambrosius Fransiskus Elopere widersprach auch die Erklärungen der Zeugen, die sagten, dass er zusammen mit seinen sieben Freunden kämpften, als sie von den Polizeien festgenommen worden waren. Elopere übermittelte, dass er und seine sieben Freunde die Anweisung der Polizei, die sie festgenommen hatte und waren gütlich ins Hauptquartier der papuanischen Regionalpolizei betreten.

Die Gerichtsverhandlung am Donnerstag würde für die Erklärung der achten Zeugen des Staatsanwaltes hören geplant. Jedoch bis um 12.48 Uhr gab es nur zwei Zeugen, die kamen.

Der Vorsitzende des Senates, RF Tampubolon SH schloß die Gerichtsverhandlung und erklärte, dass die Gerichtsverhandlung bis zum nächsten Dienstag (26.7.2022) aufgeschoben wurde. Diese Gerichtsverhandlung am nächsten Dienstag würde auch im Abepura Gefängnis mit der Agenda die Erklärungen der Zeugen des Staatsanwaltes hören stattfinden. (*)

Leave a Reply

Your email address will not be published.