Der papuanische regionale Polizeichef: Der Mörder von dem Bripda Diego wurde die bewaffnete Gruppe aus Nduga vermutet

Bripda Diego
Der papuanische regionale Polizeichef, Irjen Mathius D Fakhiri. - Jubi/Alexander Loen

Jayapura, Jubi – Der papuanische regionale Polizeichef, Irjen (der Generalinspektor der Polizei) Mathius D Fakhiri erklärte, dass der Mord von dem Mitglied des Mobile Brigadekorps, Bripda (die Polizeibrigade zwei) Diego Rumaropen im Jayawijaya Bezirk am letzten Samstag (18.6.2022) angeblich von der bewaffneten Gruppe aus dem Nduga Bezirk getan wurde. Dieser Fall wurde von dem Fakhiri in der Jayapura Stadt am Mittwoch (21.6.2022) erklärt.

Der Bripda Diego Rumaropen wurde von dem Täter, der seine Identität noch nicht gewusst wurde, im Napua Distrikt des Jayawijaya Bezirkes am letzten Samstag gemordet. Der Täter trug dann die zwei Feuerwaffen weg, die von dem Rumaropen getragen wurden. “Unsere starke Vermutung ist, dass der Täter die KKB (Bewaffnete kriminelle Gruppe) aus Nduga gewesen ist,” sagte Fakhiri.

Fakhiri erklärte, dass bis jetzt die Polizei noch weiter die Zeugen untersuchte und ermittelte die Chronologie dieses Mordes für den echten Vorfall versichern. “Hoffentlich in naher Zeit kann das Team, das arbeitet, schnell eine Zusammenfassung bekommen, so dass wir schnell das Gerichtsverfahren [gegenüber] allen [Leuten], die in diesem Fall verwickelt haben, [durchführen] können,” bestätigte er.

Im Zusammenhang mit zwei Feuerwaffen, die von dem Täter dieses Mordes weggetragen wurde, bekannte Fakhiri, dass bis jetzt seine Seite noch weiter die Existenz dieser zwei Feuerwaffen vertiefte und untersuchte. “Über die Existenz [dieser] zwei Feuerwaffen, ob sie in Nduga angekommen sind, kann das noch nicht versichert werden. Unser Team arbeitet zurzeit noch. Hoffentlich finden wir schnell [diese beide Feuerwaffen],” sagte er.

Um die zwei Waffen, die von dem Bripda Diego Rumaropen geraubt wurden, zu suchen, wurde die papuanische Regionalpolizei das 300 Personal des Mobile Brigadekorps nach dem Jayawijaya Bezirk schicken. Fakhiri erklärte, dass dieses 300 Personal das Team der Damai Cartenz Einsatztruppen verstärken wurde.

Fakhiri erklärte, dass das Team der Damai Cartenz Einsatztruppen auch von der Strafverfolgungsbehörde der Jayawijaya Kurort Polizei geholfen worden wurde. “Die Anwesenheit von dem Personal des Mobile Brigadekorps ist für das Team, das da in [Jayawijaya] gewesen ist, sichern,” sagte er.

Vorher hatte der Sprecher der West-Papua Nationalen Befreiungsarmeen (TPNPB), Sebi Sambom erklärt, dass seine Seite auf den Angriff verantwortlich gewesen war, mit dem Bripda Diego Rumaropen am letzten 18. Juni 2022 getötet hatte. Dieser Fall wurde von dem Sambom in der schriftlichen Presseerklärung, die von dem Jubi am Sonntag (19.6.2022) akzeptiert worden war, erklärt.

“Die Nationale Kommission der TPNPB-OPM (die West-Papua Nationale Befreiungsarmeen-Freie papuanische Bewegung) hat einen offiziellen Bericht von Papua Intelligence Services der TPNPB, die eine Basis in Wamena hat, akzeptiert, dass das Mitglied der TPNPB ein Mitglied des Mobile Brigadekorps mordet und raubt zwei Waffen. Der Mord sowie dieser Waffenraub ist ein Teil von der Operation der TPNPB-OPM Truppen in ganzen papuanischen Ländern,” sagte Sambom. (*)

Leave a Reply

Your email address will not be published.