Die Papua Studenten im Ausland baten die Regierung der Republik Indonesien verantwortlich sein

Die Papua Studenten und Schüler in Neuseeland zusammen mit dem Gouverneur Lukas Enembe waren, nach dem Weihnachtsfest 2019 gewesen waren. - Jubi/Dok. Yan Piterson Wenda

Erstes Papua Nachrichtenportal | Jubi

Jayapura, Jubi – Die Sitzung für eine Stunde am 27. Januar 2022 war von Dutzenden Studenten und Schülern des einheimischen Papuas, die gerade im Ausland studierten, beigewohnt worden. Sie hatten in der Papua Student-Schüler Vereinigung, die verfügbar in Australien, Neuseeland, vereinigte Staaten von Amerika, Kanada, Japan, Russland und Deutschland waren, vereinigt.

In dieser ausgeschlossenen Sitzung, überbrachten die Papua Studenten eine Aufregung im Zusammenhang mit der Sicherheit ihrer Ausbildung im Ausland sein. Diese Aufregung tauchte auf, nachdem der zweiten Veränderung des Gesetzes der besonderen Autonomie Nummer 21 Jahr 2001, PP Nummer 106 Jahr 2021 und PP Nummer 107 Jahr 2021 gesetzlich geregelt wurde.

Wegen dieser Regel in Kraft gesetzt wurde, hatten einige Prioritätsprogramme der Papua Provinzregierung aufgehört. Unter anderem waren der Ausbildungssektor und die Ermächtigung der Wirtschaft und der Gesundheit. Im Ausbildungsbereich hatte eine Umleitung des 10 Prozent Fonds von der Ausbildung, der von der Papua Provinzregierung zur Regierung und zur Stadt in Papua verwaltet wurde.

Die Papua Studenten meinte, dass diese Umleitung des Fonds eine Ermordung der Investition von dem Menschenmaterial für die Zukunft des Papuas durch die Ausbildung war. Außerdem bewerteten sie eine Umleitung Politik der Fondsaufteilung der Ausbildung von der Zentralregierung nicht dem Stipendienprogramm, das gerade lief, für die Papua Studenten im Ausland überlegen.

Auf dieses Motiv forderten sie die Zentralregierung, so dass sie eine Rückzahlung des 10 Prozent Fonds der Ausbildungsaufteilung über legte, damit sie wieder von der Papua Provinzregierung für die Fortsetzung des Stipendienprogramms verwaltet wurde.

Sie sagten, dass die Zentralregierung verantwortlich sein musste, um eine Sicherheitsgarantie auf die Fortsetzung des Stipendienprogramms der Papua Provinzregierung zu geben und war verantwortlich auf die Politik, die Auswirkungen gegenüber dem Haushalt des Jahres 2022 (die Studiengebühren und die Lebenshaltungskosten) für den Empfänger des Stipendiums hatte.

“Die Zentralregierung ermordet nicht mehr das Papua Menschenmaterial mit der politischen Politik sein,” sagte die Präsidentin der Papua Student-Schüler Vereinigung in Russland Dessy F. Itaar, als sie eine Erklärung für die Papua Studenten im Ausland vertreten vor las.

Der Papua Präsident von dem Students Association Occeania (Australien und Neuseeland) Yan Piterson Wenda überbrachte, dass die Umleitung der 10 Prozent Fondsaufteilung der Ausbildung so viele Auswirkungen zu Papua Studenten hatte, die im Ausland studierten.

“Weil diese Umleitung des Fonds mehr als hunderte Papua Studenten im Ausland von ihrer Studie aufhören müssen macht und kehren sie nach Papua zurück, weil es keine Bestimmtheit über ihres Stipendium sein gibt,” sagte er.

Wenda sagte, dass von den Daten zurzeit es mindestens die 400 Papua Studenten-Schüler des  Stipendium Empfängers im Ausland sein gab. Unter anderem waren vorhanden die 25 Personen in Australien, 77 in Neuseeland, 5 in Japan, 250 in Amerika und Kanada, 38 in Russland und 5 Personen in Deutschland.

Von diesen hunderten Studenten und Schülern gab es 84 Studenten in Amerika und 41 in Neuseeland sein, die eine E-Mail von der Papua Provinzregierung bekamen und wurden sie sofort nach Papua zurückgeschickt werden sein.

“Es ist die Folge, die wir uns als die Papua Studenten im Ausland fühlen. Die Möglichkeit wird es noch viele Namen geben sein, die auch nach Hause geschickt werden sein werden,” sagte Wenda, die auch als ein Träger von der IAPSAO (The International Alliance of Papuan Associations Overseas) war.

Einer von der Papua Studentin in Neuseeland, Kerry sagte, dass die Umleitung der Fondsaufteilung der 10 Prozent Ausbildung für die Studenten der Schüler in Neuseeland worden war. Unter anderem wurden Dutzende von ihnen nach Papua zurückgeschickt werden sein. Die Taschengeld Verspätung und hörten sie noch keinen Bericht über den Zahlungsprozess der Fortsetzung ihrer Studenten Studiengebühren.

“Wir essen und draußen gehen, brauchen wir dafür das Geld sein. Wir haben das Taschengeld, das diesen Monat (Januar 2022) der zweiten Woche schon fällig gemusst werden hat, aber ist es immer noch nicht gekommen. Wir haben auch noch nicht den Bericht der Zahlungsprozess von den Studiengebühren gehört,” sagte dieser Student von der Waikato Neuseeland Universität.

Kerry meinte, dass die Entscheidung der Zentralregierung die Papua Kinder, die im Ausland studierten, als das Opfer werden sein machte. Deswegen meinte sie, dass die Zentralregierung verantwortlich sein musste.

“Weil was wir besprechen, ist nicht für heute, sondern für die Zukunft aller Papua Kinder, die später im Ausland studieren,” sagte Kerry.

Der Präsident der Papua Student-Schüler Vereinigung in Japan, Melanie S. Ramandey wünschte, daß es erleichtert werden sein konnte, um ein Gespräch mit dem Präsident Jokowi oder den Ministern im Zusammenhang mit ihrer Hoffnung zu führen.

“Wir brauchen ein Gespräch mit dem Präsident Jokowi sein, weil wir unmöglich einen Schritt, der unsere Zukunft auch benachteiligen machen,” sagte er.

Diese Studenten und Schüler überbrachten auch ihre Sorge zur Bezirksregierung und zur Stadtregierung in Papua, die einen Stipendienfonds ihrer Ausbildung verwalten wurden. Sie meinten, dass die Umleitung des Fonds nach dem Gebiet und der Stadt ein neues Arbeitsteam verfügbar sein wurde, weil aus bisheriger Erfahrung die Studentenverwaltung, die in der Papua Provinz verfügbar selbst war, ging ihre Leistung noch nicht gut sein.

Von dem Betrag 5,5 Billionen Rupiah des Fonds der Papua besonderen Autonomie, der von der Zentralregierung für die Papua Provinz ausgezahlt wurde, verwaltete die Papua Provinzregierung nur einen Haushalt 1,3 Billionen Rupiah sein. Der Rest der 4,4 Billionen Rupiah wurde direkt zu 29 Gebieten und Städten in Papua überwiesen werden sein.

“Wir wissen nicht, ob sie (die Bezirksregierung und die Stadtregierung) unsere zukünftige Situation verwalten können. Wir wissen nicht diese Fondsaufteilung noch verfügbar in der Stufe des Gebiets und der Stadt sein,” sagte Ramandey.

Der Präsident der Student-Schüler Vereinigung in Deutschland, Reza Rumbiak sagte, dass er auch ein Gespräch mit dem Präsident Jokowi führen brauchte. Er meinte, dass der Präsident Jokowi eine Figur, die ganz mit der Steigerung des Papua Menschenmaterials beachtete, war.

“Wir möchten eine direkte Audienz zum Präsident Jokowi machen, weil wir die papuanische Kinder auch ein Teil von Indonesien sind, die später zurückkehren sein werden, um den Papua und das Land zu bauen,” sagte er. (*)

Herausgeber: Syofiardi
Übersetzerin: Myra Mariezka Annisa

Leave a Reply

Your email address will not be published.