Die Eltern von dem Opfer der Misshandlung in Keerom erhielten noch kein Untersuchungsergebnis

Keerom
Die Illustration der Misshandlung. - IST

Jayapura, Jubi – Eine von den Eltern des Kindes, das als Opfer der Misshandlung war, die mutmaßlich von dem Soldat der Indonesischen Nationalarmee (TNI AD) im Keerom-Bezirk gemacht wurde, Elvi Yoku, erklärte, dass ihre Seite noch kein Untersuchungsergebnis auf den Misshandlungsfall gegenüber ihrem Kind, Rahmat Paisei und seinen beiden Freunden erhielt. Yoku hoffte, dass der Täter der Misshandlung schnell nach dem Gesetz, das in diesem Land galt, bearbeitet wurde.

Rahmat Paisei (15) zusammen mit Bastian Bate (13) und Laurents Kaung (11) wurden im Wachposten der Damai Cartenz-Einsatztruppe (Satgas) in der Maleo-Straße des Arso II-Yuwanain-Dorfes, des Keerom-Bezirkes am 27. Oktober 2022 misshandelt. Diese drei Kinder wurden mutmaßlich von einer Anzahl der Soldaten der Indonesischen Nationalarmee (TNI AD) durch die Anwendung der Kette, der Drahtspule und des Wasserschlauches misshandelt, bis sie sich einer Behandlung im Krankenhaus unterziehen mussten.

Yoku bekannte, dass bis zum Mittwoch (23.11.2022) ihre Seite noch keine Informationen über die Untersuchungsentwicklung, die von der militärischen Polizei des militärischen XVII/Cenderawasih-Regionalkommandos (Pomdam) gemacht wurde, erhielt. Sie erhielt auch noch keine Informationen der Untersuchungsentwicklung von der Papuanischen Menschenrechten Nationalen Kommission (Komnas HAM). “Wir sind noch nicht informiert worden,” sagte Yoku zum Jubi am Mittwoch.

Elvi erklärte, dass ihre Seite das XVII/Cenderawasih-Pomdam noch die Papuanische Menschenrechte Nationale Kommission antreffen wird, um die Untersuchungsentwicklung auf diesen Misshandlungsfall zu fragen. Sie hoffte, dass der Täter der Misshandlung nach dem Gesetz, das in diesem Land galt, bearbeitet wurde. “Später werde ich einfach die WhatsApp-[Nachrichten senden], um es zu fragen,” sagte sie.

Inzwischen erklärte der Direktor von dem Rechtshilfezentrum der Indonesischen Frauenvereinigung für die Gerechtigkeit beziehungsweise APIK Jayapura, Nur Aida Duwila, dass die Koalition von Opferhilfeorganisationen in Papua sich zurzeit gerade auf die Unterstützung bei der psychosozialen Erholung zu diesen drei Kindern konzentrierte. “Rahmat Paisei zusammen mit seinen Freunden brauchen eine Erholung nicht nur für ihre Gesundheit, sondern auch für ihre psychosoziale Erholung,” sagte Nur zum Jubi am Dienstag (22.11.2022). (*)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *