Der persönliche Arzt erklärte, dass Papuanischer Gouverneur immer noch krank ist

Gouverneur
Der persönliche Arzt des Papuanischen Gouverneurs, Dr Anthon Tony Mote in der Jayapura-Stadt am Mittwoch (14.9.2022). - Jubi/Alexander Loen

Jayapura, Jubi – Dr Anthon Tony Mote als ein persönlicher Arzt des Papuanischen Gouverneurs teilte mit, dass Papuanischer Gouverneur, Lukas Enembe immer noch krank ist. Der Direktor von diesem Jayapura regionalen öffentlichen Krankenhaus erklärte, dass der Enembe eine seriöse Gesundheitsvorsorge brauche.

Papuanischer Gouverneur, Lukas Enembe wurde nach Singapur am letzten Montag (12.9.2022) fliegen geplant, um eine Behandlung zu haben. Jedoch konnte Enembe nicht nach Singapur fliegen, weil es von der Korruptionsbekämpfungskommission (KPK) nicht erlaubt wurde. Diese Blockierung war im Zusammenhang mit der Festlegung von Lukas Enembe als Verdächtiger auf dem Empfang der Gratifikation.

Weil er nicht ins Ausland für eine Behandlung flog, wurde Enembes Gesundheitsversorgung endlich von einem ärztlichen Team behandelt, das von Anthon Mote geführt wurde. Mote erklärte, dass Enembe einen schweren psychischen Stress erlebte, so dass es eine schlechte Auswirkung auf die Gesundheit verursachte, einschließlich der Beinschwellung, die ihn nicht frei zu laufen machte.

“In den letzten 6 Monaten hat der Gouverneur einige Arten von Krankheiten wie Schlaganfall, Zuckerkrankheit, Herzkrankheit, Hypertension und Nierenkomplikation erlebt. Papuanischer Gouverneur braucht eine seriöse [Gesundheit]svorsorge,” sagte Mote in der Jayapura-Stadt am Mittwochabend (14.9.2022).

Mote bat die KPK den Enembe erlauben, eine Verhandlung im ausländischen Krankenhaus zu bekommen, weil es zurzeit ein Zeitplan für seine regelmäßige Gesundheitskontrolle war. “Wir bitten sehr um sein Recht, eine Gesundheitsvorsorge zu bekommen. In diesem Fall kann er eine Behandlung im ausländischen Krankenhaus bekommen, weil [sein Zustand] sehr besorgniserregend ist. Der [psychische Stress], der von ihm erlebt wird, kann seinen Gesundheitszustand verschlechtern,” bat er.

Am gleichen Ort, der Sprecher des Papuanischen Gouverneurs, M Rifai Darus bestätigte, dass der Enembe noch nicht verheilt ist. “Wir haben direkt den Zustand vom Herrn Gouverneur gesehen, der zurzeit in seinem persönlichen Wohnsitz in Koya ist. Heute bekommt er noch eine Gesundheitsuntersuchung vom ärztlichen Team. Seine Beine sind immer noch geschwollen,” sagte Rifai am Mittwochabend. (*)

Leave a Reply

Your email address will not be published.