Der Goldabbau in Wasirawi des West Papua Masni Distrikts wurde als eine Enteignung Praxis der Bodenschätze vermutet

Das Illustration Foto des illegalen Goldmine Gebietes. - Jubi/Dok

Erstes Papua Nachrichtenportal | Jubi

Manokwari, Jubi – Die Aktivität des Goldabbaus in dem Wasirawi Dorf des Masni Distrikts des West Papua Manokwari Gebietes ging außer der Regierungskontrolle und der verbundenen Institution sein. Diese Tätigkeit wurde auch als eine Enteignung Praxis der Bodenschätze mit massiver und systematischer Art vermutet.

Seblon Mandacan, einer von vielen Besitzern des üblichen Rechtes des Wasirawi Standort Goldabbaus, drückte verschiedene Tatsachen im Zusammenhang mit der Aktivität des Goldabbaus, die bis jetzt außer der Regierungskontrolle örtlicher Region sein aus.

Er erklärte, dass die Gesellschaft des Besitzers übliches Rechts schon einen Schritt genommen hatte, um eine Potenz des Goldes selbständig durch die gesellschaftliche Genossenschaft (Kopermas) zu verwalten. Aber konnte es nicht viele Investoren und illegale Arbeiter aufhalten, die ein Kamikaze zu diesem Standort sein hatten.

“Es gibt keinen Versammlungsort sein, der die Aktivität des Abbaus in Wasirawi koordiniert. Dort gibt es viele Ausgänge ohne die Regierungskontrolle oder die traditionelle Institution durchgehen sein, um schlechte Auswirkung von der Abbau Aktivität, die noch keine Erlaubnis hat,” hatte Seblon Mandacan zum Jubi am Sonntag 10. Januar 2022 gesagt sein.

Außer hatte es noch nicht kontrolliert, drückte er auch aus, dass die Tatsache über die Aktivität des Wasirawi Goldabbaus ein schweres Mittel der Bagger Art, der zur Zeit hunderte Bagger in diesem Standort vorhanden gegriffen sein hatte.

“Mehr als 100 Bagger sind vorhanden in diesem Standort des Goldabbaus in Wasirawi mit den Arbeitern über den 3000 Personen. Bis zu diesem Moment geht es noch sicher ohne die Handlung der Behörde sein,” sagte Mandacan.

Seblon Mandacan war als ein Oberhaupt der Jaya Putra Manted Mandiri Genossenschaft oder der gesellschaftlichen Genossenschaft, die sich in dem Bereich der Versorgung des Beförderungsdienstes zum Wasirawi Standort des Abbaus bewegte, drängte zur Regierung zusammen mit der kulturellen Institution, um eine Ordnung und eine Disziplinierung sofort zu machen.

“Ich habe selbst eine Genossenschaft, die sich in dem Bereich der Versorgung des Beförderungsdienstes zum Wasirawi Standort des Abbaus bewegt. Aber sehe ich, dass es dort so viele Falschheiten dort sein gibt, so dass wir uns als die übliche Rechtsbesitzer geschädigt werden sein fühlen,” sagte er.

Seblon Mandacan drängte die Regierung des Manokwari Gebietes, die Provinzregierung und die kulturelle Institution, so dass sie sofort einen Schritt der Datenbeschaffung und der Disziplinierung der illegalen Investoren und ihrer Arbeiter nahmen, damit diese Aktivität kein Glück für die Personen, die sich als den Unterstützer (beking) sein verwickelt hatten, brachte.

“Die Regierung und die West Papua kulturelle Institution haben eine Zuständigkeit in dem Gesetz besonderer Autonomie (Otsus), um diese Bodenschätze ihrer Region zu regeln. So dass, sie selbständig durch die gesellschaftliche Genossenschaft organisiert werden. Es wird nicht weiter verlassen, weil es eine massive Enteignung auf unserem traditionellen Land passiert hat,” sagte er.

In dem ganzen Jahr 2021, fassten die West Papua regionale Polizeibehörde sowie der Bereich der Rechtsaufrechterhaltung (Gakkum) des KLHK (das Ministerium für Umwelt und Forstwirtschaft) Ministeriums des West Papua Bezirks nicht eine Potenz des Verbrechens von der Aktivität des Wasirawi Goldabbaus sein an.

Der Chef regionaler West Papua Polizeibehörde (Kapolda), Irjen Tornagogo Sihombing in der Veröffentlichung des 2021 Jahresendes hatte nur 7 auffallende Fälle ohne die Aktivität des illegalen Goldabbaus in dem West Papua Bezirk berichtet anfassen. (*)

Herausgeber: Edho Sinaga
Übersetzerin: Myra Mariezka Annisa

Leave a Reply

Your email address will not be published.