8 Fraktionen waren einverstanden, dass der Gesetzesentwurf der Südwest-Papua Provinz als einen Initiative Vorschlag des Parlamentes sein wurde

papuanische
Die Erweiterung Illustration - Dok.Jubi

Jakarta, Jubi TV – Die Legislative (Baleg) des Parlamentes der Republik Indonesien stimmte zu, dass der Gesetzesentwurf (RUU) über die Bildung der Südwest-Papua Provinz als einen Initiative Vorschlag des Parlamentes der Republik Indonesien sein wurde, nach es einen Harmonisierungsprozess gemacht worden war.

“Ob der Harmonisierungsprozess des Gesetzesentwurfs über die Bildung der Südwest-Papua Provinz zugestimmt werden kann?” sagte Stellvertretender Vorsitzender der Legislative von dem Parlament der Republik Indonesien, Achmad Baidowi, als er die Harmonisierungssitzung des Gesetzesentwurfs über die Bildung der Südwest-Papua Provinz im Parlamentskomplex Jakarta am Montag von Antara berichtet werden führte.

Danach erklärten alle Mitglieder der Legislative auf den Harmonisierungsprozess des Gesetzesentwurfs über die Bildung der Südwest-Papua Provinz zustimmen.

Baidowi sagte, nachdem er die Ansicht von neun Fraktionen gehört hatte, erklärten bis zu acht Fraktionen eine Zustimmung. Inzwischen laut ihm fragte eine Fraktion, die Fraktion der Demokrat Partei an, so dass dieser Gesetzesentwurf zum Antragsteller zurückgebracht wurde, um wieder perfektioniert zu werden.

Stellvertretender Vorsitzender der Kommission II des Parlamentes der Republik Indonesien, Syamsurizal als eine Vertretung des Antragstellers von dem Gesetzesentwurf erklärte, dass am Anfang die Kommission II des Parlamentes der Republik Indonesien drei Gesetzentwürfe für eine Harmonisierung in der Legislative des Parlamentes der Republik Indonesien gemacht werden vor schlug. Sie waren der Gesetzesentwurf über die Papua-Provinz, der Gesetzesentwurf über die West-Papua Provinz und der Gesetzesentwurf über die Südwest-Papua Provinz.

“Nach es eine tiefere Untersuchung gemacht worden ist, die Provinzenbildung, die gemacht worden sind, dann braucht die Hauptprovinz keine Gesetzesveränderung gemacht werden,” sagte er.

Er nahm ein Vorbild an der Bildung der Nord-Maluku Provinz, dann wurde das Gesetz im Zusammenhang mit der Maluku Provinz nicht verändert. Dann, wenn die Bildung der Bangka Belitung Provinz war, dann wurde das Gesetz über Süd-Sumatra nicht verändert.

Deswegen laut ihm schlug die Kommission II des Parlamentes vor, so dass das Gesetz über die Papua und West-Papua Provinzen nicht überarbeitet werden brauchte.

“Die Kommission II des Parlamentes bewertet, dass es keine Überarbeitung gegenüber dem Gesetz über die Papua und West-Papua Provinzen gemacht werden braucht. Wir schlagen für eine Harmonisierung des Südwest-Papua Gesetzesentwurfs vor,” sagte er.

Nach es einen Harmonisierungsprozess in der Legislative des Parlamentes der Republik Indonesien fertig gemacht worden war, dann wurde der Gesetzesentwurf über die Bildung der Südwest-Papua Provinz vor der Vollversammlung des Parlamentes der Republik Indonesien gebracht werden, um eine Entscheidung zu treffen und um einen Initiative Vorschlag des Parlamentes zu werden. (*)

Exit mobile version